Mandantenbrief

Mandanteninformationen Juni 2021

Detaillierte Informationen zu den unten genannten Punkten erhalten sie hier

Sehr geehrte Damen und Herren,

aus umsatzsteuerlichen Versandhandelsumsätzen werden zum 01.07.2021 sog. Fernverkäufe. An die Stelle der nationalen Lieferschwellen tritt eine europaweit einheitliche Geringfügigkeitsschwelle von 10.000 Euro. Unternehmer können ihre im EU-Ausland steuerpflichtigen Fernverkäufe über den sog. One-Stop-Shop melden.

Die Ermittlung der Kosten für die private Nutzung eines dem Arbeitnehmer vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellten Pkw bereitet immer wieder Schwierigkeiten. Zwar sieht das Gesetz eine grundsätzlich einfache Regelung für die Bewertung vor, aber danach sind Besonderheiten und Ausnahmen zu berücksichtigen.

Viele Menschen kennen und benutzen Gutscheinbücher. Ob die Erlöse aus dem Verkauf von Gutscheinbüchern dem Regelumsatzsteuersatz unterliegen, hatte das Finanzgericht Münster zu entscheiden.

Es klingt im ersten Moment seltsam, dennoch hatte das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen zu entscheiden, ob ein Sturz auf dem Weg ins Home-office gesetzlich unfallversichert ist.

Haben Sie Fragen zu den Artikeln dieser Ausgabe der Monatsinformationen oder zu anderen Themen?

Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

 

Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 6/2021:

 

Mehrwertsteuer-Digitalpaket

  • Versandhandel wird zum Fernverkauf

 

Einkommensteuer

  • Fahrtkosten zur Betreuung von Enkelkinder als außergewöhnliche Belastungen?
  • Nachweis der fast ausschließlichen betrieblichen Nutzung eines Pkw bei der Inanspruchnahme von Investitionsabzugsbetrag
  • Überprüfung der Steuerbegünstigung von Vereinen - Finanzämter informieren über Abgabepflicht
  • Steuerfolgen bei einer Entschädigung der Versicherung nach Brand eines Mietwohngrundstücks

 

Lohnsteuer

  • Verringerung der 1 % - Pauschale im Aufwendungen des Arbeitnehmers

 

Umsatzsteuer

  • Keine Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes auf Gutscheinbücher

 

Verfahrensrecht

  • Kindergeldrückforderungen: Berechnung der Säumniszuschläge durch Familienkasse rechtswidrig
  • Arbeitshulfe zur Kaufpreisaufteilung aktualisiert

 

Arbeitsrecht

  • Sturz auf dem Weg ins Homeoffice ist nicht gesetzlich unfallversichert

 

Zivilrecht

  • Wohnungseigentümerversammlung muss auch während COVID-19-Pandemie statfinden

 

Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Juni 2021 und Juli 2021