Sie befinden sich hier:  Rechtsberatung / Mediation /  Grundprinzipien 


Grundprinzipien

Neben einem transparenten, strukturierten Verfahrensablauf wird die Mediation bestimmt durch die folgenden Grundprinzipien:

  • Vertraulichkeit des Verfahrens
    Die Parteien und der Mediator verpflichten sich zur Verschwiegenheit.
  • Freiwilligkeit
    Die Parteien entscheiden freiwillig, ob sie eine Mediation beginnen oder auch beenden.
  • Neutralität des Mediator
    Der Mediator unterstützt die Parteien bei der Lösung, er ist aber von den Parteien unabhängig.
  • Eigenverantwortlichkeit
    Die Parteien entwickeln mit Hilfe des Mediators ihre Lösungen selbst.
  • Vollständige Informiertheit
    Entscheidungen basieren auf einer gemeinsamen Informationsbasis.
  • Ergebnisoffenheit
    Vorweggenommene Ergebnisse sind zu vermeiden; der Erfolg der Mediation liegt an der sukzessiven Entwicklung der Ergebnisse während des Verfahrens.